Telefon: +49(0) 4672 77 3 70

E-Mail: info@baltic.sh

Eine starke Marke für den Norden!

csm_BALTICMitarbeiterFassade1600_de9af17b2b.jpg

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/x)

Wareneingang betreuen: Als Fachkraft für Lagerlogistik nimmt man neue Waren in Empfang – das bedeutet auch, dass man dabei hilft, diese zu entladen, zum Beispiel aus Schiffscontainern oder LKW. Hierbei gilt es, die jeweiligen Waren mit dem Lieferschein abzugleichen und den gesamten Prozess zu überwachen. Wenn Art und Anzahl der Waren stimmen, werden sie eingelagert. Damit man die Produkte bei Bedarf auch schnell im Lager wiederfindet, werden sie gemeinsam mit ihrem konkreten Lagerplatz (nummeriert) im PC gespeichert.

Bestandskontrolle durchführen: Für die Abläufe im Lager ist es wichtig, dass die Bestände regelmäßig gepflegt werden. Dazu zählt insbesondere das Kontrollieren der Lagerplätze: Sind die Güter richtig einsortiert? Ist noch ausreichend Ware vorhanden? Bei Lebensmitteln ist es auch wichtig, dass sie entsprechend ihres Mindesthaltbarkeitsdatums sortiert werden. All das ist Teil der Bestandskontrolle.

Warenausgang betreuen : Fachkräfte für Lagerlogistik kommissionieren, verpacken, verladen und versenden die bestellten Waren. Jeder Schritt baut auf den jeweils vorangehenden auf.

Auslieferungsrouten bestimmen: Ob eine Versendung per Güterzug, LKW oder Schiff – die jeweilige Auslieferungsroute muss ganz genau im Hinblick auf Entfernung und Transportzeit bestimmt werden.

Bestellungen tätigen : Schon wieder ist ein Regal fast leer? Das sieht man entweder bei einem Lagerrundgang oder mit Hilfe eines Computersystems. Durch die daraufhin getätigten Neubestellungen entstehen keine Lieferengpässe – zumindest nicht von Seiten des eigenen Unternehmens.

Mischung aus Theorie und Praxis
Neben der handlungsorientierten Praxis im Ausbildungsbetrieb werden die theoretischen Kenntnisse im Teilzeitunterricht an der Berufsschule des Kreises Nordfriesland in Husum vermittelt.

Ausbildungsbeginn
i. d. R. am 1. August eines jeden Jahres 

Ausbildungsdauer 
i. d. R. 3 Jahre

Schulbildung
guter Hauptschulabschluss

Karrierechancen
Berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung:
Industriemeister/-in der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk
Techniker/-in der Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuktechnik

 

BALTIC Fenster bietet:

multiuser

ein stetig wachsendes Unternehmen innerhalb der EGE-Unternehmensgruppe

brainstorm

Mitarbeiterentwicklung und Förderung

graduation

Nachwuchsförderung

shield

Sport & Kultur im Rahmen der EGE-Unternehmensgruppe

teamwork

Einarbeitungszeit und Integration in das BALTIC Fenster GmbH Team