Telefon: +49(0) 4672 77 3 70

E-Mail: info@baltic.sh

Eine starke Marke für den Norden!

csm_meer_1600x300_dac6b768f5.jpg

Reinigung, Pflege & Wartung

Reinigung und Pflege von Kunststofffenstern

Die ordnungsgemäße Reinigung ist die Voraussetzung für höchste Funktionalität und lange Freude an Ihrem BALTIC-Produkt. Wenn Sie die folgenden einfachen Tipps beherzigen, erhöhen sie die Lebensdauer und Funktionalität Ihrer Fenster und Türen.

Das Rahmenmaterial Ihrer Kunststofffenster ist aus witterungsbeständigem, wertbeständigem und pflegeleichtem Werkstoff hergestellt. Mit der richtigen Reinigung und Pflege haben Sie sehr lange Freude an Ihren Fenstern, Ihre Fenster bleiben langfristig schon und Ihnen lange erhalten. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Tipps Zusammengefasst. 

Reinigung und Pflege von Kunststofffenstern| Pflege von Beschlägen| Downloads zum Thema 

Nützliche Tipps für ein langes Fensterleben

csm_Fotolia_25523245_XXL_1143473330.jpg

Mit der Wahl Ihrer neuen Fenster von BALTIC haben Sie sich für moderne und hochwertige Premiumqualität entschieden. Wir gratulieren Ihnen zu dieser Entscheidung und sind überzeugt, dass Sie viel Freude an Ihren neuen Qualitätsfenstern haben werden. Ihre Fenster werden nach den neuesten technologischen Standards mit Sorgfalt und Präzision gefertigt. Damit Sie über viele Jahre hinweg die ungetrübte Freude an ihnen genießen können, haben wir in dieser Broschüre einige Tipps und Informationen zur korrekten Pflege und Bedienung für Sie zusammengestellt. Zusätzlich geben wir Ihnen praktische Hinweise für das richtige und energiesparende Lüften, so dass bei Ihnen zu Hause immer ein optimales Wohlfühlklima herrscht.

WICHTIG!
SCHUTZFOLIEN DIREKT NACH DEM EINBAU ENTFERNEN

Schutzfolie schützt Ihre Fenster vor Schäden. Ihre Lebensdauer ist nur auf die Zeit von Fensterbau und Montage geplant. Diese Folie ist sofort nach der Fenstermontage zu entfernen! Je länger die Profile mit Schutzfolien der Sonne ausgesetzt sind, desto schwieriger lassen sich die Schutzfolien entfernen bis zu dem Punkt, wo eine Entfernung gar nicht mehr mög -lich ist.

GRUNDREINIGUNG BEI VERSCHMUTZUNG NACH DER MONTAGE

Trotz Sorgfalt beim Einbau können Verschmutzungen durch Mörtelreste, Bauschaum, Kleister, Klebstoffe etc. auftreten. Die meisten Reste lassen sich von weißen Fensterrahmen unter Beachtung nachfolgender Hinweise problemlos entfernen, bei Rahmen mit farbigen Folien ist dies eingeschränkt möglich, da sonst die Folie und damit die farbige Oberfläche beschädigt werden können.

Eine Reinigung bei Verunreinigungen durch Zement,  Fliesenkleber, mineralische Putze und Fassadenfarbe:

  • Bei weißen wie farbigen Fenstern möglich
  • Die Oberfläche mit warmem Wasser abspülen, mit pH- neu traler Seife reinigen
  • Die Verschmutzung ca. 5 min einweichen und mehrfach mit warmem Wasser besprühen
  • Danach die Verschmutzungen mit einer weichen Bürste vom Fenster entfernen und wiederholt mit warmem Wasser abspülen

Eine Reinigung bei Verschmutzung durch PU-Schaum, Dichtstoffen und diversen Kunstharzputzen:

  • Bei unbeschichteten weißen Fenstern, bei farbigen Ober-flächen nur bedingt möglich
  • Mit einer halbharten Spachtel Verschmutzung vorsichtig seitlich abschieben
  • Feucht nachwischen
  • Klebstoffreste auf Glasflächen bitte vorsichtig mit einer schräg gestellten Rasierklinge abtragen. 

Reinigung und Pflege von Kunststofffenstern

REGELMÄßIGE REINIGUNG

Kunststofffenster sollen regelmäßig, spätestens bei sichtbaren Verschmutzungen, gereinigt werden. Üblicherweise benötigen Sie zur Säuberung der glatten, porenfreien und hygienischen Oberfläche lediglich eine leichte Spülmittel-Lösung mit lauwarmem Wasser und ein weiches Tuch. Allgemeine Verschmutzungen durch Staub und Regen lassen sich damit schnell beseitigen. Bei hartnäckiger Verschmutzung ist eine mehrfache Reinigung mit haushaltsüblichen Mitteln möglich, die auf Tensiden basieren. Für alle farbigen Fenster müssen diese explizit für „Acryl“-Oberflächen freigegeben sein.

WEITERE HINWEISE ZUR REINIGUNG

Reinigungsmittel können unterschiedlich auf PVC-Profile wirken. Deshalb bitte nur mit klarem Wasser und pH- neutralen Seifen reinigen. Darüber hinaus sind nur vom Fachbetrieb zugelassene Reinigungsmittel zu verwenden. Auch Verunreinigungen, die nicht durch natürliche Wettereinwirkung verursacht sind, sind unverzüglich zu entfernen, so ist beispielsweise bei Kontakt mit Sonnencreme die Oberfläche sofort zu reinigen. Sollten Sie es besonders gut und sicher machen wollen, nehmen Sie die von Ihrem Fensterlieferanten empfohlenen speziellen Pflegemittel. Detaillierte Informationen zur Beständigkeit von Kunststoff-Fensterprofilen bei Belastung durch chemische Mittel können Sie bei Ihrem Fensterfachbetrieb einholen.


TIPP!

Waschen Sie Ihre Fensterrahmen inklusive der Dichtungen mit klarem Wasser nach! Verbleibt ein Gemisch aus Schmutz, Reiniger und Wasser am Rahmen, so verdunstet das Wasser und die übrig gebliebene Reiniger-Schmutz-Verbindung kann sich in die Oberfläche einbrennen.

GEEIGNETE REINIGUNGSMITTEL

Nicht alle Produkte, die als Kunststoffreiniger ausgewiesen werden, sind auch tatsächlich geeignet. Bitte nachstehende Hinweise beachten:

Geeignete Mittel sind beispielsweise:

  • Geschirrspülmittel
  • Milder, neutraler Universalreiniger
  • Reiniger vom Fensterbauer 
  • Alkoholfreie Glasreiniger
  • Klares Wasser

NICHT geeignete Mittel sind:

  • Oberflächenzerstörende Scheuermittel oder Chemikalien wie Nitro-Verdünnung, Benzin,  Essigsäure, Nagellackentferner, Alkohol oder  Ähnliches (Achtung! Auch nicht als Inhaltsstoff in den Reinigungsmitteln)
  • Reinigungsmittel mit Orangen- / Zitronen aroma
  • Ammoniakhaltige Mittel, Salmiakgeist
  • Schwefelhaltige Mittel (Fliesenreiniger)
  • Sandige und schleifende Reinigungsmittel
  • Hilfsmittel wie Stahl- oder Scheuerschwamm, Topfreiniger

Pflege von Beschlägen

​​​​​​​Pflege der Beschläge

Beschläge aus Aluminium

Aluminium als Werkstoff benötigt keine Pflege. Es wird durch seine Oxidschicht, die sich selbst erhält, vor Alterung geschützt. Verschmutzungen werden mit Wasser und einem weichen Tuch entfernt. Scheuermittel dürfen nicht verwendet werden, weil sie die Oxidschicht (auch Eloxalschicht genannt) beschädigen.

Beschläge aus Messing

Mehrheitlich werden heute Außenbeschläge mit einer korrosionsschützenden, farblosen Hartlackierung bevorzugt. Diese Beschläge dürfen nicht mit Reinigungsmitteln behandelt werden. Die Lackierung entspricht dem aktuellen Stand der Technik, trotzdem sind Oberflächenveränderungen durch mechanische Einflüsse wie Ringe, Schlüssel usw. nicht auszuschließen. Dies stellt keinen Reklamationsgrund dar! Wir empfehlen daher für den Außenbereich nur Messingbeschläge, die nicht lackiert sind. Wenn man den Messingglanz bei unlackierten Beschlägen erhalten will, hilft nur eins: Putzen. Falls man den Werkstoff wegen seines natürlichen Alterungsprozesses liebt, wird man das Putzen allerdings unterlassen und sich an der Patina (Grünspan) erfreuen, die sich im Laufe der Zeit durch Umwelteinflüsse entwickelt. Eine kostenpflichtige Aufarbeitung alter Messingprodukte bieten fast alle Hersteller an.

Beschläge aus Messing-Titan

Bitte reinigen Sie die Beschläge aus Messing-Titan mit einem weichen, feuchten Tuch.

Beschläge aus Bronze

Zur Reinigung von Bronze empfiehlt sich ein trockenes Tuch.

Beschläge aus Edelstahl

Wir empfehlen, zur Pflege eines Edelstahlbeschlags einen handelsüblichen Haushalts- und Edelstahlreiniger zu benutzen. Es dürfen keine Scheuermittel oder chlorhaltigen Putzmittel zur Reinigung verwendet werden! Einstellarbeiten sollten nur durch versiertes Fachpersonal vollzogen werden. Wir empfehlen Ihnen hierbei, mit Ihrem Montagebetrieb Kontakt aufzunehmen.